Videodokumentation der Online-Veranstaltung “Gestaltung einer demokratischen Einwanderungsgesellschaft und die Rolle der Houses of Resources”, organisiert durch das bundesweite Netzwerk der Houses of Resources am 15.09.2021 von 10:00 bis 12:00 Uhr via Zoom. Das bundesweite Netzwerk der Houses of Resources (HoR) diskutierte mit Expert*innen aus Wissenschaft und Zivilgesellschaft sowie Vertreter*innen aus Bundes- und Landespolitik.

Teil 1: Expert*innen-Diskussion zwischen Wissenschaft und Praxis

Wie gelingt Partizipation und Mitgestaltung in der Einwanderungsgesellschaft?

Welche Rahmenbedingungen braucht zivilgesellschaftliches Engagement?

Was ist das Potenzial der HoR in diesem Kontext?

  • Prof. Dr. Petra Bendel, Vorsitzende des Sachverständigenrats für Integration und Migration (SVR), Professorin für Politische Wissenschaft, Leiterin des Forschungsbereichs Migration, Flucht und Integration an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
  • Prof. Dr. Haci Halil Uslucan, Professor für Moderne Türkeistudien an der Universität Duisburg-Essen, wissenschaftlicher Leiter des Zentrums für Türkeistudien und Integrationsforschung
  • Soniya Frotan, Vorsitzende IFNIS e.V., Magdeburg
  • Olimpio Alberto, Vorstand Welthaus Stuttgart e. V., Bazaruto e. V., Stuttgart
  • Ronn Müller, Projektleitung House of Resources Halle beim Verband der Migrantenorganisationen Halle (Saale) e.V.
  • Susanne Zastrau, Projektleitung House of Resources Rhein-Main bei beramí e. V., Frankfurt a. M.

Teil 2: Diskussion mit der Politik

Wie positionieren sich die Vertreter*innen der Parteien zu den bisher genannten zentralen Punkten?

Mit welchen Maßnahmen soll zivilgesellschaftliches Engagement in der kommenden Legislaturperiode gestärkt werden?

  • Prof. Dr. Lars Castelluci, MdB SPD
  • Tobias Krull, MdL Sachsen-Anhalt, CDU
  • Filiz Polat, MdB Bündnis 90/Die Grünen
  • Katrin Werner, MdB Die Linke
  • Grigorios Aggelidis, MdB FDP

„House of Resources” (HoR) ist ein erfolgreiches Modellprojekt, das seit 2016 durch das Bundesministerium des lnnern, für Bau und Heimat über das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge gefördert wird. Mit 20 Standorten deutschlandweit stehen die HoR als bewährtes und nutzbares lnstrument zur Förderung und Professionalisierung zivilgesellschaftlichen Engagements über die Bereiche Migration und lntegration hinaus zur Verfügung.

Aus Datenschutzgründen benötigt YouTube Ihre Erlaubnis, um geladen zu werden.
Ich akzeptiere

 

Filmproduktion: Pola Sell, www.polasell.com

i.A. des Bundesnetzwerks der Houses of Resources

Ansprechpartner: Dr. Philip Gondecki-Safari, Projektleiter House of Resources Bonn, 01520-8643804,  gondecki@bimev.de