Projekt Beschreibung

Cucoco e.V.  sieht in Ecuador, dass die Corona-Krise verheerende Strukturlücken hinterlassen hat und möchte durch Bereitstellung moderner IT-Technik (Laptops, PC’s, Drucker etc.), einer geeigneten Lokalität und entsprechende Schulung der Eltern sicherstellen, dass auch unterprivilegierten Kindern in Zeiten der Pandemie Zugang zu Bildung behalten.

Die langfristigen Probleme durch prekäre Familienverhältnisse (Armut, Arbeitslosigkeit, Alkoholismus, Drogenmissbrauch, häusliche Gewalt etc.) außerhalb der Ober- und Mittelschicht bedingt auch nach COVID-19 einen dauerhaften Lern- und Bildungsförderungsbedarf.

So soll langfristige humanitäre Hilfe geleistet und verhindert werden, dass junge Leute mit falschen, nicht zu erfüllenden Erwartungen das Land Richtung USA oder Europa verlassen.

Projektträger: Cucuyo e.V.

 

Ansprechpartnerinnen: Nora Angulo-Göbel und Ulrike Schödel, u.schoedel@googlemail.com

 

Gefördert durch: