Projekt Beschreibung

Im Rahmen einer „Interkulturellen Engagementberatung“ soll der Verein Emesa zu Themenbereichen der Engagementförderung beraten werden. Die Beratung wird durch ein Beratungstandem durchgeführt, das im Rahmen des Projektes „Interkulturelle Engagementberatung“ von der Akademie für Ehrenamtlichkeit Deutschland ausgebildet wurde.

Die Beratung wird individuell auf die Bedarfe des Vereins angepasst und kann bis zu vier Beratungseinheiten umfassen. Fragestellungen, die bei der Beratung thematisiert werden, sind z.B. Wie können neue Freiwillige gewonnen werden? Können Freiwillige effizienter eingesetzt werden? Oder wie kann sich der Verein diverser aufstellen?

Emesa hat das Ziel, den interkulturellen Dialog zu unterstützen und somit den Zusammenhalt in der Gesellschaft zu fördern. Jedoch steht der Verein aktuell vor der Herausforderung neue Zielgruppen (sei es Vereinsmitglieder, Teilnehmende an den Angeboten des Vereins oder neue Ehrenamtliche) außerhalb der eigenen Community zu erreichen. An dieser Stelle setzt die Beratung an und soll den Verein neben der allgemeinen Engagementförderung dabei unterstützen, sich diverser aufzustellen bzw. neue Zielgruppen zu erreichen.

Emesa Verein e.V. ist ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in Bonn. Der Verein wurde im Jahr 2017 gegründet und benannt nach dem antiken Namen der syrischen Stadt Homs, aus der die meisten Gründungsmitglieder stammen. Zweck des Vereins ist die Förderung von sportlichen Aktivitäten und Integration (hier können Sie die Vereinssatzung lesen). Er hat auch das Ziel, den interkulturellen Dialog zu unterstützen und somit den Zusammenhalt in der Gesellschaft zu fördern. Emesa Verein ist Mitglied im Stadtsportbund Bonn e.V., im Verband für Modernen Fünfkampf NRW e.V. und im Landessportbund NRW e.V.. Der Verein als Migrantenselbstorganisation wird von der Landesregierung Nordrhein-Westfalen/ dem Landesministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration (MKFFI) gefördert.

Projektträger: Emesa e.V.

Ansprechpartner*in: Dr. Mohammed Mahli, info@emesa-verein.de

Gefördert durch: