Projekt Beschreibung

Das Konversations-Café im MIGRApolis – Haus der Vielfalt bietet Gelegenheit miteinander ins Gespräch zu kommen. In dem Projekt „Geflüchtet nach Bonn: Hoffnungen – Realität – Ausblicke“ sollen die Gäste Gelegenheit bekommen zu erzählen, wie ihr Leben nach der Ankunft in Deutschland verlaufen ist:

  • was hatten sie sich erhofft?
  • was gab es für Probleme?
  • was ist hilfreich?
  • welche Zukunftsvorstellungen haben sie?

Es besteht die Möglichkeit auf die Sorgen und Zukunftswünsche einzugehen.

Die Methode des Interviews sorgt dafür, dass die geflüchteten Gesprächspartner:innen sich als Personen und mit ihren Anliegen wirklich wahrgenommen fühlen. Mögliche Lösungsansätze können herausgearbeitet werden.

Ansprechpartnerin und Projektleitung: Barbara Schlüter, schlueter@bimev.de

Projektträger: 

Evangelische Migrations- und Flüchtlingsarbeit Bonn

Kooperationspartner:

Bonner Institut für Migrationsforschung und Interkulturelles Lernen (BIM) e.V.

 

Gefördert durch: