Projekt Beschreibung

Gelebte Integration durch Musik

Transkultureller Musiker*innen-Treff

mit offener Jam-Session

Pesanggrahan Indonesia e.V. & Indonesisches Kulturzentrum e.V.

Das Projekt soll einen Raum und Möglichkeiten für Musiker*innen jedweder Herkunft schaffen, um sich auszutauschen und gemeinsam zu musizieren. Dabei dient Musik als gemeinsame Sprache, Medium und Brücke, um interkulturelle Begegnungen, Austausch und Verständigung zu ermöglichen und zu fördern.

Der transkulturelle Musiker*innen-Treff mit offener Jam-Session findet an drei Terminen jeweils von 18:00 bis 22:00 Uhr im MIGRApolis-Haus der Vielfalt in der Brüdergasse 16-18 im Zentrum von Bonn statt:

  • Samstag, 14. Oktober 2017
  • Samstag, 11. November 2017
  • Samstag, 09. Dezember 2017

Die Jam-Sessions werden unter musikpädagogischer Anleitung von Tulio Teixeira organisiert. Um die aktive Beteiligung aller Musiker*innen und Besucher*innen zu ermöglichen, werden bei den Treffen eine Auswahl an Instrumenten zur Verfügung gestellt. So können neue Instrumente spielerisch ausprobiert werden und interessierte Menschen an Musik herangeführt werden, die vielleicht noch keine oder nur wenig Erfahrungen im Musizieren haben.

Das Projekt beabsichtigt dazu beizutragen, dass Menschen verschiedener Herkunft und Kulturen sich treffen, interkulturell austauschen, miteinander musizieren und neue transkulturelle Ausdrucksformen schaffen. Über das gemeinsame Musizieren sollen Möglichkeiten und Anreize geschaffen werden, dass interessierte Menschen, Musiker*innen und Zuhörer*innen sich kennenlernen, miteinander vernetzen, kulturelle Vielfalt erleben und diese mit ihren eigenen und neu entstehenden musikalischen Ausdrucksformen bereichern.

Ansprechpartnerin: Siti Asiyah (Pesanggrahan Indonesia e.V.), s_asiyah_2000@yahoo.de

Ansprechpartner: Sanusi Debus (Indonesisches Kulturzentrum e.V.), musandes@hotmail.de

Kooperationspartner des Projekts ist der Landesmusikrat NRW

Gefördert durch: