Haldi Fotthy International e.V. organisiert zum im Bonner Brückenforum am 11. Mai 2024 das große „Festival Africain Urbain Music“. Das plurikulturelle Festival soll eine Solidaritätsaktion sein, um u.a. Spenden für Menschen in afrikanischen Ländern zu sammeln, die von den Auswirkungen des Klimawandels betroffen sind  und unter damit einhergehenden Folgen leiden. Im Fokus stehen dabei Menschen, deren Zugang zu Wasser immer problematischer wird.

Der Verein Haldi Fotthy International e.V. mit Sitz in Bonn wurde 2018 ins Leben gerufen und offiziell gegründet, um solidarische Hilfe und Unterstützung für politisch, rassisch oder religiös Verfolgte sowie für Menschen mit Fluchterfahrung und Migrationshintergrund zu leisten. Der Verein bietet Beratungen zu vielfältigen Themen an, fördert das interkulturelle Zusammenleben in Vielfalt und unterstützt Neubonner*innen, Zugewanderte und Geflüchtete bei ihrer Integration durch Musik-, Kunst- und Kultur- sowie Sportprojekte. Seit seiner Gründung hat der Verein schon viele Projekte, Aktivitäten und Veranstaltungen durchgeführt, z.B. eine Fußballmannschaft ins Leben gerufen, verschiedene Bildungsangebote, interkulturelle Veranstaltungen und integrativ wirkende Kulturfeste in der Nachbarschaft organisiert sowie Hilfestellungen in sozialen und familiären Angelegenheiten geleistet. Die Mitglieder des Vereins kommen aus ganz verschiedenen Ländern, insbesondere aus afrikanischen Ländern. Haldi Fotthy International e.V. versteht sich als ein interkultureller bzw. kulturell vielfältiger Verein. Im Vordergrund steht die Solidarität füreinander, das wechselseitige Helfen und Unterstützen sowie die gemeinsame Durchführung von Projekten.

Ansprechpartner: Thierno Sadou Sow, haldifotthy224@outlook.de 

+49 (0)176 – 20997848

+49 (0)176 – 46537928

Projektträger:

Haldi Fotthy International e.V.

Gefördert durch: