Projekt Beschreibung

 

Integration durch Musik: Kurs Saz & Tanbur

Kurdische Gemeinschaft Rhein-Sieg/Bonn e.V.

Musik kann einen wichtigen Beitrag zur Integration leisten. Das Musikprojekt „Integration durch Musik“ der Kurdischen Gemeinschaft Rhein-Sieg/Bonn e.V. bot Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit und ohne Fluchterfahrung durch den Saz- und Tanbur-Musikworkshop die Möglichkeit, sich persönlich durch Musik auszudrücken und ein besseres gemeinschaftliches Miteinander zu entwickeln. Ein weiteres Ziel war die Förderung eines interkulturellen Austauschs und die Verständigung zwischen Menschen mit unterschiedlichem kulturellem, religiösem und sprachlichem Hintergrund. Darüber hinaus stand auch das Erlernen der deutschen Sprache im außerschulischen Kontext im Vordergrund. Der Musikworkshop eröffnete den Neuzugewanderten einen künstlerischen Lernort und einen Rahmen des Kunstschaffens. Der Musikworkshop fand wöchentlich in den Räumlichkeiten der Kurdischen Gemeinschaft in Siegburg (Lindenstraße 58, 53721 Siegburg) statt.

Zum Abschluss des Projekts zeigten die Jugendlichen und jungen Erwachsenen bei einem Auftritt im Rahmen eines internationalen Frühstücks, das als Veranstaltungsreihe regelmäßig von der Kurdischen Gemeinschaft Rhein-Sieg/Bonn organisiert wird, die erlernten kurdischen und orientalischen Stücke. Bei ihrem öffentlichen Auftritt wurden die Kursteilnehmer*innen vom kurdischen Sänger Gani Nar begleitet. 

Der Saz-Kurs war ein Angebot der Integrationsagentur mit dem Interkulturellen Zentrum der Kurdischen Gemeinschaft Rhein-Sieg/Bonn e.V.

Ansprechpartnerin: Ilkay Yilmaz (Kurdische Gemeinschaft Rhein-Sieg/Bonn e.V.), Integrationsagentur@kurdische-gemeinschaft.de

Medien: Projektbericht “Integration durch Musik” von Jinda Ataman (Kurdische Gemeinschaft Rhein-Sieg/Bonn e.V., 06.02.2018)

Gefördert durch: