Projekt Beschreibung

Kultur als gemeinsame Sprache

Kurdische Gemeinschaft Rhein-Sieg/Bonn e.V.

Kultur und Kunst können einen wichtigen Beitrag zur Integration tragen. In diesem Sinn organisiert die Kurdische Gemeinschaft Rhein-Sieg/Bonn e.V. im Projekt “Kultur als gemeinsame Sprache” eine Reihe interkultureller Kunst- und Kulturveranstaltungen und lädt dazu Kunstschaffende, Musiker*innen, Journalist*innen, Schriftsteller*innen u.a. mit und ohne Migrationshintergrund ein, um ihre Werke und Projekte vorzustellen und gemeinsame Themenabende zu gestalten.

Ziel des Projektes ist es, durch Kultur und Kunst das gemeinschaftliche Miteinander zu stärken und den Austausch zu fördern. Hierbei kann Kultur helfen  Hemmschwellen, Vorurteile und Ängste abzubauen und Menschen zu verbinden. Das Projekt ermöglicht ferner sich aus einer anderen Perspektive mit gesellschaftlich relevanten Themen auseinanderzusetzen und diese kontrovers zu reflektieren. Im Zuge des Projektes werden im Laufe des Jahres sechs Veranstaltungen mit einer Dauer von jeweils rund vier Stunden stattfinden.

Die Veranstaltungsreihe richtet sich mit ihren Angeboten insbesondere  an Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund, die unabhängig  von ihrer kulturellen und/oder sozialen Herkunft, die Möglichkeit haben sollen, am gesellschaftlichen, kulturellen und sozialen Leben teilhaben zu können. Hierbei hat die Zielgruppe die Möglichkeit soziale Kontakte zu  knüpfen, in  Interaktion  und Austausch zu treten. In diesem Zusammenhang werden der interkulturelle Austausch und die Verständigung zwischen Menschen mit unterschiedlichem kulturellem, religiösem und sprachlichem Hintergrund gefördert.

Ansprechpartnerin: Ilkay Yilmaz (Kurdische Gemeinschaft Rhein-Sieg/Bonn e.V.) buero@kurdische-gemeinschaft.de

www.kurdische-gemeinschaft.de

Gefördert durch: