Projekt Beschreibung

Projektbeschreibung

Im Rahmen der Multiplikatorenschulungen hat das BIM e.V. Tagesveranstaltungen zu folgenden Themen angeboten:

Freitag, 22. Okt, 10:00-17:30 Uhr
Eigene Ressourcen stärken durch Resilienz
Man kann Menschen (nur) dann nachhaltig unterstützen, wenn man sich auch gut um sich selbst kümmert: In diesem Workshop geht es darum, wie man belasteten oder traumatisierten Menschen helfen und gleichzeitig die eigene psychische Widerstandskraft stärken kann.
Referentin: Dr. phil. Dima Zito

Samstag, 23. Okt, 10:00-17:30 Uhr
Klar und wertschätzend kommunizieren in Ehrenamt, Alltag und Konflikt
Wir kommunizieren den ganzen Tag. Oft reden wir aneinander vorbei, verstehen uns falsch oder gut gemeinte Gespräche enden im Streit. Gemeinsam lernen wir, uns selbst und Anderen mit einer wertschätzenden und bedürfnisorientierten Haltung zu begegnen.
Referentin: Marisa Hafner M.A.

Samstag, 13. Nov, 10:00-17:30 Uhr
Krankheitsverständnis im interkulturellen Vergleich
Die Wahrnehmung von Krankheit variiert mit dem kulturellen Hintergrund. Ziel der Veranstaltung ist es, das Verhaltensrepertoire für interkulturelle Begegnungen zu erweitern und neue Kommunikations- und Handlungsstrategien für den Umgang mit psychisch erkrankten oder belasteten Menschen zu entwickeln.
Referent: Dr. phil. Dipl.-Psych. Ali Kemal Gün

Samstag, 20. Nov, 10:00-17:30 Uhr
Anti-Bias-Training und Argumentationsstrategien
Diese Schulung widmet sich Diskriminierungsformen, die auf gesellschaftlicher Voreingenommenheit und Asymmetrien basieren. In praktischen Übungen werden Rassismus, Sexismus und andere Formen von Ausgrenzung sichtbar gemacht und Strategien erarbeitet, wie man damit umgehen kann.
Referent: Jan Hola M.A.

Freitag, 26. Nov, 10:00-17:30 Uhr
Extremismus: Erscheinungsformen und Ausstiegshilfen am Beispiel des Salafismus
In diesem Workshop wird erörtert, warum das Angebot des Salafismus gerade für junge Menschen so attraktiv ist und wo vielversprechende Ansätze in der praktischen Radikalisierungsprävention liegen.
Referent: Kaan Orhon, Grüner Vogel e.V.

Samstag, 27. Nov, 10:00-17:30 Uhr
Erkennen – Handeln – Schützen: Häusliche Gewalt im Kontext von Migration und Flucht
Gewalt erschreckt – auch Helferinnen und Helfer! Was kann ich tun, wenn ich den Verdacht habe, dass eine Frau Gewalt erlebt? Welche Formen der Gewalt gibt es und wie drücken sie sich aus? Die Schulung vermittelt einen ersten Einblick in Dimensionen der Gewalt und Unterstützungsmöglichkeiten.
Referentin: Veronika Kendzia, Dipl. Sozialarbeiterin

Ziel des Projektes

Erweiterung von Wissen und Handlungskompetenzen haupt- und ehrenamtlicher Akteure zu verschiedenen thematischen Schwerpunkten, insbesondere zu den Themenkomplexen Vorurteile und Stereotypen, Konfliktmanagement, Gewaltprävention und Vielfalt.

Zielgruppen

Ehrenamtliche und Fachkräfte in der Integrationsarbeit

Förderträger

Die Multiplikatorenschulungen werden gefördert durch das Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat (BMI)

Kontakt