Projekt Beschreibung

Das Projekt “Musik verbindet” zielt darauf ab, kulturelle Teilhabe und Integration von Kindern und Jugendlichen sowie deren Familien über Musik zu fördern. Zentraler Aspekt ist die Verknüpfung der musikalischen Diversität und Erfahrungen aus den vielfältigen Musikkulturen zugewanderter Bonner Bürgerinnen und Bürger mit der westlich geprägten Musiktradition des Beethoven-Hauses. Ludwig van Beethovens Musik und sein Lebenswerk dienen als Anknüpfungspunkt durch die Vielfalt, Reichweite und Strahlkraft des musikalischen Schaffens des Komponisten sowie sein humanistisches Weltbild.

Im Rahmen des Projekts werden musikalische Mitmach-Angebote für Kinder und Jugendliche, insbesondere mit Migrationsgeschichte, in verschiedenen Bonner Stadtteilen organisiert. Darüber hinaus finden verschiedene Veranstaltungsformate, Workshops, Führungen und Aktionen im Beethoven-Haus statt. Alle Maßnahmen und Angebote sind kostenlos. Musikalische Vorerfahrungen sind für eine Teilnahme nicht erforderlich. Jede/r kann mitmachen! Das Projekt startet am 01. August 2021 und endet am 31. August 2024.

“Musik verbindet – Kulturelle Teilhabe und gelebte Vielfalt mit Musik” ist ein Projekt des Beethoven-Hauses Bonn in Kooperation mit dem ARTpolis Community Arts & Music Lab des Bonner Instituts für Migrationsforschung und Interkulturelles Lernen (BIM) e.V.

Beethoven-Haus Bonn e.V.

Ansprechpartnerinnen:

Friederike Kowalski, kowalski@beethoven.de

Sabine Schulte-Fochem, schulte-fochem@beethoven.de

in Kooperation mit:

Musikpädagogische Leitung: Ayham Nabuti, nabuti@bimev.de

Projektmitarbeit: Saman Haddad und Dr. Philip Gondecki-Safari, artpolis@bimev.de

Gefördert durch: