Projekt Beschreibung

Yalla Nidbek – Auf, lass uns tanzen!

Deutsch-Palästinensischer Frauenverein

Das integrative Tanzprojekt fand einmal wöchentlich von Anfang September bis Anfang Dezember 2017 im MIGRApolis – Haus der Vielfalt statt und lud junge Frauen und Mädchen aus Bonn und der umliegenden Region zum gemeinsamen Lernen und Tanzen traditioneller Tänze ein, speziell des Tanzes Dabke (arabisch دبكة,).

Dabke ist ein orientalischer Folkloretanz, der in mehreren Ländern des Nahen Ostens um das östliche Mittelmeer getanzt wird, u.a. in den Ländern Palästina, Libanon, Türkei, Jordanien, Syrien, Israel und Irak. Der Ursprung dieses Reihentanzes ist nicht geklärt. Der Tanz ist sehr beliebt und wird gerne bei Familienfeiern, Hochzeiten, der Rückkehr oder Abreise von Reisenden sowie bei besonderen Feiertagen getanzt.

Das Tanzprojekt vermittelte den Dabke als verbindende kulturelle Ausdrucksform und eröffnete jungen Frauen und Mädchen einen geschützten Raum zum gemeinsamen Tanzen sowie Möglichkeiten zu interkulturellen Begegnungen, Austauschen und Kennenlernen anderer junger Frauen und Mädchen.

Ansprechpartnerin: Amal Hamad (Deutsch-Palästinensischer Frauenverein e.V.), amalhamad@web.de

www.dpfv.org

Gefördert durch: