Lade Veranstaltungen

Vortrag von Prof. Dr. Donja Amirpur, Hochschule Niederrhein, Professorin für Migrationspädagogik

Im Zuge der Umsetzung von Inklusion werden paradoxerweise immer mehr migrantisierte Kinder als sonderpädagogisch förderbedürftig diagnostiziert – eine Etikettierung, die für Kinder und ihren weiteren Bildungsverlauf folgenreich sein.

Der Vortag widmet sich diesem Phänomen und den Folgen aus einer rassismus- und ableismuskritischen Perspektive und zeigt darüber hinaus auf, wie Eltern zunehmend widerständig werden. Der Blick auf ihre Widerständigkeit bietet Impulse für die Gestaltung von Empowerment- und Power Sharing-Prozessen zur Unterstützung von Kindern und ihren Familien.

Wir bitten um Anmeldung unter hor-bonn@bimev.de

 

nach oben