Rassismuskritische Projektplanung

Lade Veranstaltungen

Mit Elizaveta Khan von In-Haus e.V.

Ideen in Projektform gießen, das allein ist schon eine große Herausforderung.  Und oft kommen noch weitere Herausforderungen dazu. Es gibt Vorgaben von möglichen Geldgebenden, die uns „zwingen“, bestimmte Vorstellungen von Menschen und deren Bedürfnissen so zu formulieren, dass das nicht unbedingt unseren Projektvorstellungen sowie den Realitäten vor Ort entspricht.

Was können wir tun? In unserem Workshops schauen wir uns an, wie wir Projektideen formulieren können, die den Menschen mit seinen Ressourcen und Kompetenzen in den Mittelpunkt stellen. Und wir erarbeiten gemeinsam Strategien, wie wir es vermeiden können, mögliche Rassismen und Vorurteile in unseren Projekten zu reproduzieren.

Gerne können eigene Projektideen mitgebracht werden, die wir dann gemeinsam besprechen können.

Anmeldungen bitte per Email an hor-bonn@bimev.de

nach oben