Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Dienstag, 25. Juni 2019, 18.30 Uhr
MIGRApolis-Haus der Vielfalt, Brüdergasse 16-18, Bonn

Ein Gespenst geht um in Europa, in der Welt, in Deutschland, der Antisemitismus. Verschwunden war er nie, aber heute zeigt er wieder ohne Scham sein hässliches Gesicht, in den bekannten Klischees oder immer öfter getarnt als fundamentale Kritik an Israel.

Beleidigungen, körperliche Gewalt, all dies hat die Politik immerhin so weit geweckt, dass es auf Bundesebene und in sieben Bundesländern Antisemitismusbeauftragte gibt. Viele setzen auf Bildung und Prävention, aber reicht das aus?

Gäste auf dem Podium sind:

Dr. Margaret Traub, Vorsitzende der Synagogengemeinde Bonn‘
Michael Szentei-Heise, Direktor der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf, Trägerin von SABRA
Susanne Blasberg-Bense, Ministerium für Schule und Bildung Nordrhein-Westfalen

Die Moderation übernimmt Dr. Norbert Reichel, Freier Journalist

Grüner Salon Bonn / Rhein-Sieg
Veranstalter: Heinrich-Böll-Stiftung NRW, Synagogengemeinde Bonn K.d.ö.R.

Antisemitismus in Deutschland