Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Die über 1400 Jahre alte Geschichte des Islam macht deutlich, dass es sich nicht nur um eine Religion, sondern auch um einen eigenen Kulturraum handelt, der überaus vielfältig ist. Die Entwicklung seit dem Kolonialismus ab dem 19. Jahrhundert hat jedoch politische Forderungen und Widerstand gegen den Westen immer lauter werden lassen und gipfelte in die modernen extremistischen Bewegungen des Salafismus und Radikalismus. Den Unterschied zwischen dem Glaubens- und Kultursystem sowie dem politischen Extremismus wird dargestellt.

 

Referent: Jürgen Klußmann

Moderation und Begrüßung: Dr. phil. Hidir Çelik

Kontakt: EMFA / Integrationsagentur