Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

„Faktencheck: Musik und Integration – Angebote und Praxiserfahrungen der Landesmusikakademie NRW“

Die Landesmusikakademie NRW wirkt in ganz NRW als Veranstalter musikalischer Fort- und Weiterbildungen, als Bildungsstätte und Probenort sowie als Vernetzungspartner und Träger musikalischer Projekte. Seit 2015 sind zahlreiche Musik- und Kultur-Projekte im Bereich der Flüchtlingsarbeit entstanden. Zur Unterstützung und Stärkung derjenigen, die sich hierfür engagieren, bietet die Landesmusikakademie NRW seit April 2017 Fortbildungen und Austauschforen an.

In diesem Vortrag geht es um eine Vorstellung und Überblick der Arbeit im Bereich Musik und Integration. Dabei werden Erfahrungen aus musikalischen Integrationsprojekten mit Geflüchteten sowie aus Vorträgen, Seminaren und Tagungen mit Videos und Bildern nähergebracht. Zudem werden Fördermöglichkeiten des Landesmusikrats NRW und seines Projekts Brückenklang sowie des Landesverbands der Musikschulen in NRW vorgestellt. Darüber hinaus vermittelt der Vortrag einen Überblick politischer und gesellschaftlicher Zusammenhänge und Entwicklungen im Hinblick auf die gegenwärtige Situation Geflüchteter und Migrant*innen in Deutschland unter besonderer Berücksichtigung der Situation in NRW.

Referent:
Matthias Witt studierte Geschichte, Kultur- und Sozialanthropologie an der Universität Münster und machte seinen Master in Neuerer Geschichte an der Universität Düsseldorf. Als Musiker (E-Bass, Kontrabass, Gitarre, Ukulele) spielt er in mehreren Ensembles (Ska, Folk, Jazz, Klezmer) und betreut ehrenamtlich über eine Kirchengemeinde in seiner Heimatstadt Witten musikalische Jugendfreizeiten sowie einen Chor-Austausch mit Israel. Seit April 2017 ist Matthias Witt für die Landesmusikakademie NRW als Fortbildungsreferent für musikalische Flüchtlingsarbeit tätig. Im Rahmen dieser Arbeit organisiert und betreut er in ganz NRW Fortbildungsveranstaltungen wie Workshops, Seminare, (internationale) Fachtagungen und Vorträge zu diesem Thema. Die Zielgruppe dieser Fortbildungen ist sehr heterogen und lokal sehr unterschiedlich. Sie reicht von musikalisch interessierten Ehrenamtlichen über (Musik-)pädagogische Fachkräfte, Hobbymusiker*innen bis hin zu Geflüchteten, die selber im Bereich der Integration arbeiten oder dies noch wollen.

Ort: MIGRApolis-Haus der Vielfalt, Brüdergasse 16-18, 53111 Bonn

Anmeldung: nicht erforderlich

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Diese Veranstaltung ist in Kooperation mit dem „MIGRApolis House of Resources Bonn“ www.hor-bonn.de

Ansprechpartner:
Saman Haddad
Projektleitung – MéllonPolis
Bonner Institut für Migrationsforschung und Interkulturelles Lernen (BIM) e.V.
Brüdergasse 16-18, 53111 Bonn
Tel: 0228 – 338 339 51
Mail: haddad@bimev.de
www.bimev.de