Lade Veranstaltungen

Wir kommunizieren den ganzen Tag. Oft reden wir aneinander vorbei, verstehen uns falsch, oder gut gemeinte Gespräche enden im Streit. Kommunikation beginnt, bevor wir sprechen. Je klarer wir wissen, was wir fühlen und brauchen, desto klarer können wir uns mitteilen.

Warum kommt es so leicht zu Missverständnissen und Streit? Wie kann ich Vorwürfe und Beschuldigungen in ein konstruktives Gespräch umwandeln?

Wir bewirken mehr Verständnis bei unseren Gesprächspartner*innen, wenn wir mitteilen, was wir brauchen anstatt, was wir von ihnen halten. Auf Grundlage der Gewaltfreien Kommunikation reflektieren wir mit vielen praktischen Übungen unsere gewohnten Denk- und Sprachmuster. Gemeinsam lernen wir, uns selbst und anderen mit einer wertschätzenden und bedürfnisorientierten Haltung zu begegnen.

Der Workshop findet auf Deutsch statt. Nicht-Muttersprachler können im Vorfeld eine Wortfeld-Liste mit den wichtigsten Stichworten zum Thema erhalten, um sich schon einmal vorzubereiten. Bitte melden Sie sich bei Frau Wagner.

Referentin: Marisa Hafner ist Ethnologin, Mediatorin, Trainerin für wertschätzende Kommunikation und Beraterin für Interkulturelle Engagement-Förderung.

https://www.wortewirkenwandel.de/workshops.html

 

 

Rückfragen und Anmeldung bitte bei Frau Mika Wagner unter wagner@bimev.de.

Kurz vor der Veranstaltung werden wir Sie über die aktuellen Corona-Regeln informieren.

 

Weitere Fortbildungen dieser Reihe: