Lade Veranstaltungen

Diskriminierung und Trauma

Ressourcen stärken durch Resilienz

Die Veranstaltung ist kostenfrei und es wird eine gratis Verpflegung bereitgestellt. 

Oft werden ehrenamtliche und hauptamtliche Mitarbeitende mit Traumata und Diskriminierungserfahrungen der Ratsuchenden konfrontiert. Dabei gilt, man kann Menschen nachhaltig unterstützen, wenn man sich auch um sich selbst kümmern kann. Entsprechend ist ein Workshop-Format gewählt, dass den Teilnehmenden eine Handleitung gibt zum Umgang mit Krisen. Resilienz wird hier als psychische Widerstandskraft vorgestellt.

Referentin: Dr. Dima Zito – Praxis LebensWege: Systemische Traumatherapeutin

Datum: 10. Dezember 2020

Die Anzahl von Teilnahmeplätzen ist auf 10 Personen begrenzt, daher bitten wir um verbindliche Anmeldung beim Bonner Institut für Migrationsforschung und Interkulturelles Lernen unter der E-Mail hola@bimev.de.

Bitte beachten Sie die in NRW gültigen Abstandsregeln und tragen Sie soweit möglich und zumutbar einen Mund-Nasen-Schutz. Bei Fragen zu unserem Hygiene-Konzept informieren wir Sie gern per Telefon (0228-338 339 41).