1001 Takt: Deutsch-Türkischer Kulturaustausch – Deutschlandlieder

MIGRApolis - ZOOM - Online-Showroom Online, Deutschland

„Deutschlandlieder“  1974 verkaufte Vicky Leandros „Theo wir fahr‘n nach Lodz“ 400.000 mal und eroberte die Hitparade. Ein Jahr später erschien „Beyaz Atlı“ von Yüksel Özkasap in Köln und erreichte Verkaufszahlen nachweislich in doppelter Höhe. Das weiss auch heute noch niemand.  Frau Özkasap, liebevoll „Nachtigall von Köln“ genannt, ist Anfang der 60er Jahre als Gastarbeiterin nach Deutschland gekommen, so wie Metin Türköz, der bei Ford arbeitete und zum ersten türkischen Volksbarden Deutschlands wurde. Auch seine Platten gingen mehrere hunderttausend Mal über die Theken der türkischen Lebensmittelläden, die nach und nach ihre Tore öffneten.   ++ kostenlose Online Veranstaltung ++  Die Zugangsdaten zum Showroom:  https://us02web.zoom.us/j/86409137900?pwd=Rk1PMjB0WHgvSVFyT3pORG9xeDJWUT09  Meeting-ID: 864 0913 7900 

1001 Takt: Deutsch-Persischer Kulturaustausch – Goethe und Hāfez

MIGRApolis - ZOOM - Online-Showroom Online, Deutschland

„Goethe und Hāfez“ Im Mai 1814 fällt dem 65-Jährigen Goethe der Divan des persischen Dichters Hāfez in die Hände. Der Dichterfürst ist regelrecht berauscht, beginnt wenig später mit der Produktion seines West-östlichen Divans und empfindet für den durch Jahrhunderte getrennten Hāfez eine tiefe Zuneigung, ernennt ihn sogar just zu seinem Zwillingsbruder. Und auch heute noch ist die goethesche Dichtung, seine Liebe zu Hāfez, seine Auseinandersetzung mit dem Islam von großer Bedeutung, gar hervorragend geeignet um Brücken zu bauen.

1001 Takt: Türkischer Kulturabend – Lockdown-Blues mit Öğünç Kardelen

„Türkischer Lockdown Blues mit Öğünç Kardelen“ Liedermacher Önsch der Mönsch (Kent Coda) gibt ein online Konzert, live, von seiner blauen Couch. Es wird eine bunte türkische Stunde. Nach einem kompakten türkischen Crashkurs habt ihr die Möglichkeit, die Hälfte der Lieder mitzusingen. Songtexte gibt es auf Wunsch per E-Mail (haddad@bimev.de) oder am Abend über den Zoom-Chat.

1001 Takt: Persische Kunstmusik mit Kioomars und Reza

MIGRApolis - ZOOM - Online-Showroom Online, Deutschland

In der persischen Musik liefern traditionell diese beiden Instrumente die wichtigste Grundierung für den speziellen Klangcharakter und Wiedererkennungswert: Die trapezförmige Brettzither Santur und die Kelchtrommel Tombak. In dieser Klangwelt sind diese beiden Musiker aufgewachsen und trotz unterschiedlicher Lebenswege und Einflüsse immer noch beheimatet: Kioomars Musayyebi und  Reza Samani verbinden in ihrem gemeinsamen Repertoire sowohl traditionelle persische Musik als auch neue Kompositionen aus zeitgenössischen Stilrichtungen.

1001 Takt: Vermittlung türkischer Lieder – AUSGEBUCHT

MIGRApolis - Haus der Vielfalt Brüdergasse 16-18, Bonn, NRW

Ganztägiger Workshop zur Vermittlung moderner und traditioneller türkischer Lieder mit Raum für Improvisationen. Dabei stehen das gemeinsame Musizieren und die Freude im Vordergrund. Dieser Workshop eignet sich für fortgeschrittene und Laienmusiker, die ein Gehör für orientalische Musik haben. Dabei geht es nicht um eine „authentische“ Wiedergabe, sondern um eine spielerisch-improvisatorische Verbindung. Vorkenntnisse dieser Musik sind nicht erforderlich.

1001 Takt: Vermittlung persischer Lieder – AUSGEBUCHT

MIGRApolis - Haus der Vielfalt Brüdergasse 16-18, Bonn, NRW

Ganztägiger Workshop zur Vermittlung moderner und traditioneller persischer Lieder mit Raum für Improvisationen. Dabei stehen das gemeinsame Musizieren und die Freude im Vordergrund. Dieser Workshop eignet sich für fortgeschrittene und Laienmusiker, die ein Gehör für orientalische Musik haben. Dabei geht es nicht um eine „authentische“ Wiedergabe, sondern um eine spielerisch-improvisatorische Verbindung. Vorkenntnisse dieser Musik sind nicht erforderlich. Notenmaterial und Beispielaufnahmen werden bereitgestellt. Mitspielen nach Noten und nach Gehör ist möglich.

1001 Takt: Persische Kunst – Offenheit und Eigenständigkeit

MIGRApolis - ZOOM - Online-Showroom Online, Deutschland

Persische Kunstmalerei gilt trotz ihres stark traditionellen Selbstverständnisses als sehr offen für neue Einflüsse, und hat im Lauf der Kulturgeschichte beachtliche Veränderungen und Wandel zugelassen. So entstand im Laufe der Zeit eine lebendige und komplexe Kunstform, die in einer ausgeprägten Verbindung mit Dichtung und Literatur stets neue Formen findet und in ihrem illustrativen Charakter als eigenständige Kulturerscheinung betrachtet werden kann. Ein besonderes Merkmal der persischen Miniaturmalerei bleibt bis heut eine bemerkenswerte Aufgeschlossenheit gegenüber frischen Einflüssen: Ein wechselseitig bereicherndes Nehmen und Geben zwischen Kunst und Kulturen unterschiedlichster Nationen, welches sich auch in der europäischen Moderne deutlich sichtbar wiederfinden lässt.

1001 Takt: Transkulturelle Liedbearbeitung – AUSGEBUCHT

MIGRApolis - Haus der Vielfalt Brüdergasse 16-18, Bonn, NRW

Ganztägiger Workshop zur transkulturellen Bearbeitung der türkischen Lieder und ihrer künstlerischen Verflechtung mit Werken von Beethoven und europäischer Klassik. Dieser Workshop eignet sich für fortgeschrittene und Laienmusiker, die ein Gehör für westliche und orientalische Musik haben. Dabei geht es nicht um eine „authentische“ Wiedergabe, sondern um eine spielerisch-improvisatorische Verbindung. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

1001 Takt: Eine Reise durch türkische Märchen

MIGRApolis - ZOOM - Online-Showroom Online, Deutschland

Märchen sind Teil jeder Kultur rund um den Globus. In langen, kalten Nächten um Lagerfeuer zu sitzen und dem Geschichtenerzähler zu lauschen, ist über Jahrhunderte eine Tradition in allen Ländern von den Steppen Asiens bis in den Süden der arabischen Halbinsel. Diese Märchen wurden nur mündlich weitergegeben und jeder Erzähler durfte sie in gewissem Rahmen mit seiner Fantasie anreichern. Letztlich waren sie inhaltlich aber immer die gleichen, egal ob in Persien, Arabien oder der Türkei. In all diesen Regionen ist die Sprache bis heute blumig und reich an Ausschmückungen und Umschreibungen. Was bei europäischen Herrschern die Rolle des Hofnarrens war, war in der islamischen Welt der Märchenerzähler; er als einziger durfte die Mächtigen kritisieren.

1001 Takt: Einführung in orientalische Musik und Improvisation – AUSGEBUCHT

MIGRApolis - Haus der Vielfalt Brüdergasse 16-18, Bonn, NRW

Ganztägiger Workshop zur Einführung und Vermittlung orientalischer Musikpraxis in den Bereichen Grundlagen des Maqamsystems, typischer Rhythmen und Spieltechniken, Stilistik und Improvisation. Dabei stehen das gemeinsame Musizieren und die Freude an dieser faszinierenden Musik im Vordergrund. Dieser Workshop eignet sich für fortgeschrittene und Laienmusiker, die ein Gehör für orientalische Musik haben. Dabei geht es nicht um eine „authentische“ Wiedergabe sondern um eine spielerisch-improvisatorische Verbindung. Vorkenntnisse dieser Musik sind nicht erforderlich.

1001 Takt: Einführung in orientalische Musik und Improvisation – AUSGEBUCHT

MIGRApolis - Haus der Vielfalt Brüdergasse 16-18, Bonn, NRW

Ganztägiger Workshop zur Einführung und Vermittlung orientalischer Musikpraxis in den Bereichen Grundlagen des Maqamsystems, typischer Rhythmen und Spieltechniken, Stilistik und Improvisation. Dabei stehen das gemeinsame Musizieren und die Freude an dieser faszinierenden Musik im Vordergrund. Dieser Workshop eignet sich für fortgeschrittene und Laienmusiker, die ein Gehör für orientalische Musik haben. Dabei geht es nicht um eine „authentische“ Wiedergabe sondern um eine spielerisch-improvisatorische Verbindung. Vorkenntnisse dieser Musik sind nicht erforderlich.

1001 Takt: Einführung in orientalische Rhythmen – AUSGEBUCHT

MIGRApolis - Haus der Vielfalt Brüdergasse 16-18, Bonn, NRW

Ganztägiger Workshop zur Einführung und Vermittlung orientalischer Musikpraxis in den Bereichen perkussiver Rhythmen. Dabei stehen das gemeinsame Musizieren und die Freude an dieser faszinierenden Musik im Vordergrund. Dieser Workshop eignet sich für fortgeschrittene und Laienmusiker, die ein Gehör für orientalische Musik haben. Vorkenntnisse dieser Musik sind nicht erforderlich.

1001 Takt: Transkulturelle Liedbearbeitung – AUSGEBUCHT

MIGRApolis - Haus der Vielfalt Brüdergasse 16-18, Bonn, NRW

Ganztägiger Workshop zur transkulturellen Bearbeitung der persischen Lieder und ihrer künstlerischen Verflechtung mit Werken von Beethoven und europäischer Klassik. Dieser Workshop eignet sich für fortgeschrittene und Laienmusiker, die ein Gehör für westliche und orientalische Musik haben. Dabei geht es nicht um eine „authentische“ Wiedergabe, sondern um eine spielerisch-improvisatorische Verbindung. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

1001 Takt: Abschlussworkshop – AUSGEBUCHT

Evangelische Trinitätskirchengemeinde Bonn Brahmsstr. 14, Bonn

Vor dem Abschlusskonzert wird ein 4-tägiger Workshop stattfinden, in dem die erlernten Inhalte der vorherigen Workshops zusammengeführt und mit allen Teilnehmer*innen ein gemeinsames Repertoire für das öffentliche Abschlusskonzert erarbeitet und einstudiert.

Abschlusskonzert: „1001 Takt zwischen Bonn und Babylon“ – AUSGEBUCHT

Trinitatiskirche Bonn Brahmsstraße 14, Bonn

Feierliches Abschlusskonzert des integrativen und transkulturellen 1001-Takt Ensembles mit Präsentation des Projekts, in Kooperation mit allen beteiligten Migrantenselbstorganisationen, Kooperations- und Netzwerkpartnern. Vor dem Abschlusskonzert wird ein 4-tägiger Workshop stattfinden, in dem die erlernten Inhalte der vorherigen Workshops zusammengeführt und mit allen Teilnehmer*innen ein gemeinsames Repertoire für das öffentliche Abschlusskonzert erarbeitet und einstudiert.

nach oben