Projekt Beschreibung

Die Projektschmiede ist eine Qualifizierungsreihe für Akteur*innen der Integrationsarbeit.
Sie lernen, Ihre eigenen Projektideen zu entwickeln und erfolgreich Projektförderung zu beantragen.

In mehrtägigen Workshop-Modulen und Einzelberatungen werden Sie professionell dabei unterstützt 

  • innovative Projektideen klar zu formulieren,
  • ein Projekt wirkungsorientiert und bedarfsgerecht zu gestalten,
  • einen stimmigen Projektantrag mit Finanzierungsplan zu schreiben,
  • notwendiges Wissen für die erfolgreiche Durchführung Ihres Projektes zu erlernen.

Sie arbeiten praxisnah an ihrer konkreten Projektidee und erlernen theoretisches Wissen zu Antragstellung und Projektförderung. Mit diesem Wissen können Sie künftig auch weitere Projektanträge eigenständig erarbeiten. Darüber hinaus bietet die Projektschmiede eine Plattform, sich gemeinsam mit anderen Akteur*innen aus der Integrationsarbeit auszutauschen.

 

Wer kann teilnehmen?  

An der Projektschmiede können Vertreter*innen von Organisationen teilnehmen, die als gemeinnützig anerkannt sind.
(Zum Beispiel: Verbände, Migranten(selbst)organisationen, Migrantinnenjugend(selbst)organisationen, postmigrantische Organisationen, Stiftungen, anerkannte Träger der politischen Bildung, Kommunen, gemeinnützige Vereine und Unternehmen.)

 

Hintergrund 

Die Projektschmiede ist ein Angebot des Bundesprogramms „Gesellschaftlicher Zusammenhalt –Vor Ort. Vernetzt. Verbunden.“ (BGZ). Mit ihr sollen Träger, die sich vor Ort für das Gemeinwohl stark machen, dabei unterstützt werden, innovative Projektideen umzusetzen. Viele Träger kommen in ihrem Engagement an einen Punkt, an dem sie für die Umsetzung ihrer Ideen finanzielle Unterstützung benötigen. Gerade neue, wenig etablierte Vereine und andere gemeinnützige Organisationen erleben diesen Punkt als schwer überwindbare Hürde. Hier setzt das BGZ mit seinen Projektschmieden an: Die Projektschmieden unterstützen dabei, innovative Projektideen in erfolgversprechende Projektanträge zu verwandeln.

 

Bewerbung zur Teilnahme 

Die Teilnahme an der Projektschmiede ist kostenfrei. Die Termine der Projektschmiede sind:
02.04.+03.04.2022 
21.05.2022 
08.10.2022

Ort: MIGRApolis, Brüdergasse 16-18, 53111 Bonn

Die Teilnehmerzahl pro Projektschmiede ist begrenzt. Daher erfolgt die Vergabe der Plätze über ein Bewerbungsverfahren durch das Ausfüllen eines kurzen, digitalen Bewerbungsformulars. Nach Einreichung Ihrer Bewerbung werden Sie informiert, ob Sie einen Platz erhalten.

Das Bewerbungsformular wird am 01.02.2022 HIER veröffentlicht und Bewerbungsschluss ist der 28.02.2022.

Schauen Sie sich auch die häufig gestellten Fragen zu der Projektschmiede an: FAQ_Stand_20220120

Ansprechpartner: Elvin Ruić, ruic@bimev.de

 


Leider keine Zeit an unseren Terminen? Kein Problem! 

Die Projektschmiede wird deutschlandweit an insgesamt elf verschiedenen Standorten angeboten. Sollte der Standort in Bonn mit den angegebenen Terminen nicht der ideale Platz für Sie sein, können Sie sich für eine andere Projektschmiede bewerben! Die Standorte sind auf der Homepage des BGZ auf einer interaktiven Landkarte aufgezeigt.

 

 

Projektträger:

 

Kooperationspartner:

 

Medien: Foto zur Projektvorstellung von j.mt_photography von Pexels.